Antworten
Views: 61776 | Antworten: 122
[ Allgemeine Diskussionen ] Geld zurück fordern?

 [

Link kopieren

]

  • Mitglied seit: 2017-07-22
  • Beiträge: 11
  • Antworten: 126
Gepostet am 2018-05-18 11:36:23Alle Beiträge
74#
  • Dajingo Gepostet am 2018-05-18 09:45:17
  • So oder so, es ist reine Panik geschiebe. Es ist nicht so wie viele beschrieben haben und viele denken . Das lustigste sind die Summen die genannt wurden. Da ich bis gestern morgen nachdem dieser Thread aufgemacht wurde, erst wusste um welche Summen es handeln könnte.


    Glaubt nicht alles was ihr hört. Und egal was passiert geht das nur die betreffenden Parteien was an . Und diese stehen in meinen Fall in Kontakt.



    Ps man kann über PayPal nicht einfach Geld zurück beordern . Man kann einen Fall öffnen und diesen von paypal bearbeiten lassen . Und das Geld wird nur zurück gezahlt wenn alle 3 Parteien diesem zustimmen bzw nicht dagegen stimmen.

letzte Aussage stimmt keinenfalls

stichwort Fremdzugriff.

jeder der viel mit PP zahlt und handelt vorallem mit virtuellen gütern wird dies nen Begriff sein.

habe dadurch schon selber 1x vor Gericht ziehen müssen.

  • Mitglied seit: 2017-07-22
  • Beiträge: 11
  • Antworten: 126
Gepostet am 2018-05-30 10:31:46Alle Beiträge
106#
  • Hashimoto Gepostet am 2018-05-29 15:00:36
  • eben...welche grauzonen xD

    rückforderung bei paypal -> acc ban -> (kein geld zurück da leistung in form von goldbarren erhalten)


    wurde keine leistung erhalten ist die einzige möglichkeit diese doch noch zu erhalten ein ticket im support



schonmal was von "Fremdzugriff" bei PayPal gehört ?

In der CsGo und Dota2 Trading Section werden täglich Leute mit horrenden Summen von bis zu 10k€ (Souv. D-Lore) gescammt.

Eben genau mittels PayPal- Fremdzugriff.


Ist keine Hexerei. Man braucht aber nicht zu glauben man kann sich damit Geld von ü1 Monat zurückholen. Im regelfall paar Tage danach oder maximal 3-4 Wochen, dass sowas noch glaubwürdig wäre.

Habe sowas selbst an eigener Haut miterlebt und man kann in gesetzlicher Richtung, kaum was dagegen tun bis vor Gericht ziehen. Und mit ein bisschen IT-Knowlede, kommt der Kläger auch nicht weit. 2.000€ Gerichtskosten und der Scammer freut sich bezüglich das Geld das er hätte zahlen müssen und das Item was er hat.

Also vom Standpunkt der Firma oder Privatperson kann man wenig machen, ausser hoffen, dass das gegenüber nen 15 jähriges Kind ist, dass sowas auf YT gesehen hat und es auch machen will.

  • Mitglied seit: 2017-07-22
  • Beiträge: 11
  • Antworten: 126
Gepostet am 2018-05-31 12:40:55Alle Beiträge
110#

Mich würde eine Statement vom AdminTeam, oder generell von Oasis DE interessieren.

Sieht so aus, als ob da was wahres dran sein muss, da sich niemand von denen meldet, geschweige den nichtmal die Mods hier im Forum nur ein Wort darüber verlieren.


Antworten
Sofort posten
Antworten

Du musst dich zuerst anmelden, um Beiträge posten zu können. | Registrieren