Antworten
Views: 12018 | Antworten: 25
[ Smalltalk ] Gildentreffen der Gilde Inner Fire auf der Gamescom 2017

 [

Link kopieren

]

  • Mitglied seit: 2017-07-22
  • Beiträge: 2
  • Antworten: 54
Gepostet am 2017-10-12 10:34:08Nur Beiträge dieses Autors
21#

Hier der vorletze Teil da es weniger spannend ist was wir noch so gemacht haben.

Am nächsten Tag machten wir das normale Touristenprogramm wie Dom hoch und wieder runter über die Hohehnzollernbrücke sind wir auch gelaufen um die schönen Schlösser anzuschauen und haben eben gemacht was Touristen tun. Neben bei als wir wieder abends im Hotel waren habe ich erfahren das in den 2 Zimmer neben uns eine Gruppe Cosplayer wohnten.


Freitag : Wir haben uns entschieden nach dem Frühstück nochmal in die Stadt zu fahren da wir uns mit einem unserer Stellvertreter unserer Gilde treffen wollten um ihm ein kleines Geschenk zu überreichen welches super bei ihm ankam, es war eine Tasse mit Itashi drauf und aus seinem "Lucky Bag" kam eine kleine Figur von Gaara raus.


Wir chillten ein Weilchen an der Domplatte denn wir erfuhren das ein weiteres Mitglied unserer Gilde auf dem weg nach Köln zur GC ist, mit dem verabredeten wir uns dann auch um ein kleines Erinnerungsfoto zu schießen.


Dann sind wir in den Souvenier laden gegangen wo ich ein paar Mitbringsel für meinen Lieben zu Hause. Später sind wir an den Rhein , als wir hunger hatten sind wir ein bisschen durch die Altstadt gelaufen und auf dem Heumarkt gelandet wo wir dann in dem kleinen Restaurant Canape gelandet wir aasen jeder einen Salatteller , da wir abends noch auf das GC Festival wollten.


Unser Glück war es war nur 1 Haltestelle von unserem Hotel weg. Also sind wir erst mal ins Hotel gefahren und haben unsere Sachen dort verstaut und sind gegen 18 Uhr dort hin gefahren , da wir schauen wollten wie groß das ganze ist und was es dort zu essen und trinken gab. Als wir dort ankamen ist uns direkt der Trailer der Firma Blizzard aufgefallen dort konnte man zocken bekam kostenlos Eis und später sollte auch noch der Lichkönig ( Arthas) erscheinen , was er auch tat und dieses mal mit seinem Schwert, wir aasen und tranken dort ein bisschen und sind dann ins Hotel zurück gekehrt wo ich mich dann noch mit einem meiner Zimmergenossen unterhalten habe bis wir ins Bett gingen.





Zuletzt von BellaLuna am 2017-10-12 10:34:42 bearbeitet
  • Mitglied seit: 2017-07-22
  • Beiträge: 2
  • Antworten: 54
Gepostet am 2017-10-12 11:03:35Nur Beiträge dieses Autors
22#

Hier nun der letzte Teil

Samstag / Abreisetag : Nach dem Aufstehen packten wir z.T. unsere Koffer mit den Sachen die wir nicht mehr benötigten und gingen zum Frühstück. Danach packten wir unsere Sachen und unser Stuff zusammen denn wir mussten bis 11 Uhr auschecken. Die Jungs spielten bis dahin noch 1 Runde Biliard und ich kuckte zu, dann holten wir unser Gepäck und checkten aus und fuhren zum Hauptbahnhof wo wir unser Gepäck erst mal verstauen wollten.


Am Gepäckautomat und an der Gepäckannahme waren lange Schlangen , wir beschlossen unser Gepäck in den Automaten zu bringen nur leider waren die Fächer ziemlich Klein und er nahm nur Kleingeld, einer der Jungs war so nett und ging mir Geld wechseln, leider passte nur mein Gepäck in so ein Fach und die Jungs meinten ihnen würde es nix ausmachen ihr Gepäck mit zu schleppen. Um uns die Zeit bis zu den Abfahrten zu vertreiben liefen wir ein bisschen umher.


Auf der anderen Seite des Doms war ein chinesisches Fest was uns anzog und wir schlenderten über das Fest mir gefielen dort die Kimonos und das chinesische Geschirr und die Sängerin die auf der Bühne stand . Als wir hunger hatten sind wir zu einer kleinen Gaststätte gegangen wo ich ein typisch kölsches Essen haben wollte, aber leider war bei ihm was kaputt und er konnte nur Flammkuchen machen welcher auch sehr lecker war, in diese Gaststätte werde ich wieder gehen leider habe ich ihren Namen vergessen aber ich weis wo sie ist. Danach holte ich meinen Koffer und wir saßen noch ein bisschen an der Platte.


Gegen 17 Uhr wurde es Zeit für den Abschied, wir brachten den Ersten zum Gleis. Danach war ich dran und zuletzt der andere Junge der zum Flughafen musste.


Fazit: Alles in allem war es eine unvergessliche Zeit und wenn mich einer fragt ob ich das nochmal machen würde, dann auf jeden Fall denn das Erlebnis hat die harte Vorbereitung vergessen gemacht. Übrigens bin nächstes Jahr wieder auf der GC


  • Mitglied seit: 2017-07-22
  • Beiträge: 0
  • Antworten: 5
Gepostet am 2017-10-12 11:16:48Nur Beiträge dieses Autors
23#
  • BellaLuna Gepostet am 2017-09-16 11:40:26
  • Also hier der nächste Teil

    Nach der Kontrolle bekamen wir auf dem Weg zu einem der zahlreichen Altersbändelstände gratis Wasser von einem der GC Sponsoren. Das Messegelände an sich war riesig, Dann kam der Eingang bzw. der Warteraum da die offizielle Eröffnung erstum 10 Uhr war , also es war zum warten auch eine der großen Messehallen. So 2min vor 10 uhr machte sich die Menschenmenge in Richtung der Absperrung auf wo dann die personaliesierten Tickets gescannt wurden dann ging man nach unten wo einige Hardware Hersteller waren.

    Wir sind zuerst einmal qer durch die ganze Messe gelaufen um zu sehn wo welcher Spieleentwickler ist. Nach 2 Stunden etwa sind wir in der Mearchingdisehalle angelangt sind und uns ein paar Sachen gekauft haben.

    Später sind wir in die Retrohalle gegangen die für die Kinder gemacht wurde und direkt daneben war das Cosplay Village. Wir sind dann wieder in die erste Halle zurück gelaufen weil die 2 Jungs an einem Gewinnspielfür ein neues Handy mitgemacht haben. Leider haben sie nicht gewonnen Dann sind wir wegen mir nochmal in die Mearch-Halle gegangen weil ich nochmal was gebraucht habe.

    Bei einer Pause drausen habe ich mich gewundert warum da Leute in einer Schlange stehn ohne besonderen Grund als wir dann da vorbei liefen sah ich das da einYoutuber saß Bei der nächsten Pause hatte einer der Jungs Glück und hat einen Youtuber getroffen und sogar ein Foto mit ihm gemacht. Gegen 17 Uhr sind wir zu Blizzard gegangen einer unserer Favoriten neben Bandai Namco die hier ja mit wirken.

    Sind dann gegen 20 uhr wieder ins Hotel.


    Der nächste Teil folgt morgen oder nächte woche.


ich finde deine ganze Geschichte richtig gut ich finde es einfach klasse

  • Mitglied seit: 2017-07-22
  • Beiträge: 0
  • Antworten: 5
Gepostet am 2017-10-12 11:17:32Nur Beiträge dieses Autors
24#
  • BellaLuna Gepostet am 2017-10-12 11:03:35
  • Hier nun der letzte Teil

    Samstag / Abreisetag : Nach dem Aufstehen packten wir z.T. unsere Koffer mit den Sachen die wir nicht mehr benötigten und gingen zum Frühstück. Danach packten wir unsere Sachen und unser Stuff zusammen denn wir mussten bis 11 Uhr auschecken. Die Jungs spielten bis dahin noch 1 Runde Biliard und ich kuckte zu, dann holten wir unser Gepäck und checkten aus und fuhren zum Hauptbahnhof wo wir unser Gepäck erst mal verstauen wollten.


    Am Gepäckautomat und an der Gepäckannahme waren lange Schlangen , wir beschlossen unser Gepäck in den Automaten zu bringen nur leider waren die Fächer ziemlich Klein und er nahm nur Kleingeld, einer der Jungs war so nett und ging mir Geld wechseln, leider passte nur mein Gepäck in so ein Fach und die Jungs meinten ihnen würde es nix ausmachen ihr Gepäck mit zu schleppen. Um uns die Zeit bis zu den Abfahrten zu vertreiben liefen wir ein bisschen umher.


    Auf der anderen Seite des Doms war ein chinesisches Fest was uns anzog und wir schlenderten über das Fest mir gefielen dort die Kimonos und das chinesische Geschirr und die Sängerin die auf der Bühne stand . Als wir hunger hatten sind wir zu einer kleinen Gaststätte gegangen wo ich ein typisch kölsches Essen haben wollte, aber leider war bei ihm was kaputt und er konnte nur Flammkuchen machen welcher auch sehr lecker war, in diese Gaststätte werde ich wieder gehen leider habe ich ihren Namen vergessen aber ich weis wo sie ist. Danach holte ich meinen Koffer und wir saßen noch ein bisschen an der Platte.


    Gegen 17 Uhr wurde es Zeit für den Abschied, wir brachten den Ersten zum Gleis. Danach war ich dran und zuletzt der andere Junge der zum Flughafen musste.


    Fazit: Alles in allem war es eine unvergessliche Zeit und wenn mich einer fragt ob ich das nochmal machen würde, dann auf jeden Fall denn das Erlebnis hat die harte Vorbereitung vergessen gemacht. Übrigens bin nächstes Jahr wieder auf der GC


Freut mich für dich

  • Mitglied seit: 2017-07-22
  • Beiträge: 0
  • Antworten: 5
Gepostet am 2017-10-12 11:18:44Nur Beiträge dieses Autors
25#
  • BellaLuna Gepostet am 2017-10-12 10:34:08
  • Hier der vorletze Teil da es weniger spannend ist was wir noch so gemacht haben.

    Am nächsten Tag machten wir das normale Touristenprogramm wie Dom hoch und wieder runter über die Hohehnzollernbrücke sind wir auch gelaufen um die schönen Schlösser anzuschauen und haben eben gemacht was Touristen tun. Neben bei als wir wieder abends im Hotel waren habe ich erfahren das in den 2 Zimmer neben uns eine Gruppe Cosplayer wohnten.


    Freitag : Wir haben uns entschieden nach dem Frühstück nochmal in die Stadt zu fahren da wir uns mit einem unserer Stellvertreter unserer Gilde treffen wollten um ihm ein kleines Geschenk zu überreichen welches super bei ihm ankam, es war eine Tasse mit Itashi drauf und aus seinem "Lucky Bag" kam eine kleine Figur von Gaara raus.


    Wir chillten ein Weilchen an der Domplatte denn wir erfuhren das ein weiteres Mitglied unserer Gilde auf dem weg nach Köln zur GC ist, mit dem verabredeten wir uns dann auch um ein kleines Erinnerungsfoto zu schießen.


    Dann sind wir in den Souvenier laden gegangen wo ich ein paar Mitbringsel für meinen Lieben zu Hause. Später sind wir an den Rhein , als wir hunger hatten sind wir ein bisschen durch die Altstadt gelaufen und auf dem Heumarkt gelandet wo wir dann in dem kleinen Restaurant Canape gelandet wir aasen jeder einen Salatteller , da wir abends noch auf das GC Festival wollten.


    Unser Glück war es war nur 1 Haltestelle von unserem Hotel weg. Also sind wir erst mal ins Hotel gefahren und haben unsere Sachen dort verstaut und sind gegen 18 Uhr dort hin gefahren , da wir schauen wollten wie groß das ganze ist und was es dort zu essen und trinken gab. Als wir dort ankamen ist uns direkt der Trailer der Firma Blizzard aufgefallen dort konnte man zocken bekam kostenlos Eis und später sollte auch noch der Lichkönig ( Arthas) erscheinen , was er auch tat und dieses mal mit seinem Schwert, wir aasen und tranken dort ein bisschen und sind dann ins Hotel zurück gekehrt wo ich mich dann noch mit einem meiner Zimmergenossen unterhalten habe bis wir ins Bett gingen.


Deine Geschichte ist total spannend

Antworten
Sofort posten
Antworten

Du musst dich zuerst anmelden, um Beiträge posten zu können. | Registrieren