Antworten
Views: 2150 | Antworten: 11
[ Bugs ] GK Bugs

 [

Link kopieren

]

  • Mitglied seit: 2017-07-22
  • Beiträge: 16
  • Antworten: 173
Gepostet am 2017-04-03 04:07:36Alle Beiträge
7#
Zuletzt bearbeitet von xiMugi um 3.4.2017 03:08 Die Schlange führt dazu das der Kampf hinterher hängt, weil die Schlange nicht wirklich "wahrgenommen" wird vom Server und dadurch die dc's entstehen (ist wie beim kyuubi mit den Serverlaggs das man opak nicht wirklich timen kann oder bei der Gildenschlange) (Kampf gg Große Tiere=Serverlaggs/Gamehänger) (hatte das selbe bei uns aufn Server) und ja die Passive von Mifune triggert sich wenn die Schlange tot ist (da Neubuff ausgeführt wird aber gleichzeitig die Buffs von der ersten runde noch aktiv sind) Also Groß und Ganz wer die Schlange zündet darf damit rechnen ziemliche Laggs zu erhalten ingame was für verzögerte Opak führt das andere früher Casten als du obwohl du schneller bist
  • Mitglied seit: 2017-07-22
  • Beiträge: 16
  • Antworten: 173
Gepostet am 2017-04-03 21:33:41Alle Beiträge
10#
  • Wellesandra Gepostet am 2017-04-03 09:09:47
  • Ist halt ziemlich ärgerlich an sich, da der Gegner sich so natürlich "doppelt" buffen kann.. ist zumindest bei uns nun schon häufiger aufgetreten, was glaubt ihr wie ich manchmal doof schaue, wenn meine Charaktere mit einem Schlag sterben als wäre ich die 30er Gruppenmission xD

    Hoffe, dass das bald gefixt wird :x
Jap, das ist ärgerlich ich sehe es selbst immer wenn die schlange weg ist auch wenn wir sie gezündet haben, echt schade das 1 Geist das ganze Game Erlebniss für diesen Moment wirklich zerstört nur wegen einem Tier echt krass wie instabil das Game ist. xd

Surandeth

Original geschrieben von xiMugi um 3.4.2017 03:07
Die Schlange führt dazu das der Kampf hinterher hängt, weil die Schlange nicht wirklich "wahrgenom ...

Gut erklärt.

Teste das mal die Woche.Danke villeicht findeste noch genauere Infos was alles passiert dabei
Antworten
Sofort posten
Antworten

Du musst dich zuerst anmelden, um Beiträge posten zu können. | Registrieren